Zum Planungskomitee-Treffen einladen

Hallo zusammen,
ich würde die Leute wo ich in unserem Planungskomitee gerne hätte zu einem Treffen einladen. Was haltet ihr davon, oder hat das von euch auch jemand gemacht?
z.b. wer kümmert sich um die Luftballons oder wer unterstützt den Brautvater
bei der Videoreportage …
Bin gespannt was ihr davon haltet.

Ich hab ein paar Freundinnen eingespannt. die müssen sich zusammen mit meiner trauzeugin um alles kümmern was ich nicht selbst erledigen kann.
da das allerdings sehr gute freundinnen seind die ich eh ganz oft sehe gibt es nicht so direkt planungskommiteetreffen.

an sich ist das auf jedenfall ne gute/nette idee

Ich denke wir werden kurz vor der Hochzeit auch so ein Treffen machen.
Vorher kümmert sich mein Bruder um die Organisation.
Das Treffen soll dann dazu dienen, dass alle wichtigen Personen den Ablauf kennen und einige Aufgaben bekommen um meinen Bruder zu entlasten.

LG

Ich werde glaub ich so unschön es klingt, für alle Helferlein ein Checkliste schreiben

— Begin quote from "jenny2009"

Ich denke wir werden kurz vor der Hochzeit auch so ein Treffen machen.

— End quote

Das haben wir so gemacht. :smiley: Und damit niemand etwas vergisst, habe alle eine Liste mit allen Aufgaben und den Tagesablauf bekommen. :laughing: Brautmonster halt. :unamused: :blush: 8)

LG Juliane

Ach es fanden alle gut nochmal alles kurz durchzusprechen.

Hallo!
Wir haben uns alle viertel Jahre mit unseren Helfern getroffen (Trauzeugen und Brautjungfer).
Die Jungs fanden das nur mäßig spannend und waren glaub ich ganz froh, wenn sie sich anderen Themen widmen konnten.
Habe allen zur Hochzeit eine Checkliste und eine Liste mit den wichtigsten Adressen gegeben.
Im Nachhinein waren aber glaube ich auch die Jungs froh, dass wir diese Treffen gemacht haben…
Euch viel Spaß!

Ich denke so ein Treffen schadet ja nicht. Wir haben gestern kleine Geschenke gekauft die wir dann bei diesem Treffen überreichen wollen.
Socken und Manschettenknöpfe mit Aufdruck Best Man, Usher usw.

Wir haben auch so ein Treffen gemacht.
Mit uns, zwei unserer drei Trauzeugen
die auch Zeremonienmeister und
Spielekoordinatorin waren.

Eigentlich wollten wir nur den Zeitplan durchgehen.

Sie haben sich selbst Notizen gemacht und
im Nachhinein muss ich sagen -
Checklisten ausgeben wäre sinnvoller gewesen.

Auch den **Zeitplan für alle kopieren **und
mitgeben macht Sinn, so hat jeder
sein eigenes Exemplar.

Sie waren ziemlich erschreckt wie
detailliert wir geplant hatten - klar ist
das nie so einzuhalten - aber im Nachhinein
muss ich sagen, war es echt gut
dieses genaue Raster zu haben um
sich an etwas entlanghangeln zu können.

Inzwischen würde ich manche kleineren Aufgaben
zB. darauf achten, dass man pünktlich zum Fotoshooting
loskommt oder dass das Blumenkörbchen am richtigen
Platz stehen, auf einzelne Personen
verteilen
die dann nix anderes zu tun haben,
als auf dieses eine Detail zu achten.

Die Personen fragen und festlegen,
die Namen dann auf dem Planungskomitee-Treffen dann
an den Zeremonienmeister weitergeben.
Dann liegt nicht die alleinige Verantwortung
auf wenigen Schultern.

Das kann für die Betroffenen ganz schön
belastend sein, auch wenn man denkt sie
halten das locker aus.

Dabei sein müssen die “Kleinaufgabenübernehmer”
am Treffen dann nicht.
Sonst wird es 1. zu groß und 2. für die
einzelnen Leute uninteressant.

— Begin quote from "zarterhase"

na toll, jetzt hab ich das gefühl, ich müsste mir
a) helfer suchen
und
b) ein treffen machen.

MÄDELS, ihr macht mich noch völlig irre… :blush: :blush: :blush:
:smiley:

— End quote

jup genau das habe ich auch gedacht… :laughing: :laughing: :laughing:

Wir haben kommenden Samstag unser erstes Orga-Treffen :smiley: erst einmal nur wir beide, meine Eltern, mein Bruder und meine Trauzeugin (= Frau meines Bruders :wink: )!

Für die Hochzeit meines Bruders haben wir das genau so gemacht und es war wirklich total hilfreich!!! Wir haben in diesen Treffen z.B. auch den genauen Tagesplan mit den jeweils Zuständigen festgelegt. Jeder hat seine to-do Liste bekommen und war glücklich damit. Man kann sich eben nicht um alles selber kümmern - das geht beim besten Willen nicht! Wir hatten bei meinem Bruder auch keine Skrupel unsere Cousins und Cousinen, Tanten und Onkels einfach einzuplanen und sie dann hinterher zu fragen, ob es für sie okay ist, die Aufgabe zu übernehmen. Das hat alles super funktioniert.

Freue mich schon total drauf…

Wir machen kein Orga-Treffen da es wegen der Entfernung auch unmöglich ist. Aber bei uns übernehmen die Trauzeugen die Organisation des kompletten Tages. Wenn es was neues gibt bei uns (Fotograf oder sonst was), bekommen sie sofort bescheid und dann wird sich untereinander abgesprochen. Und wenn sie etwas direkt wissen möchten fragen sie uns :smile:.

Ein genauer Zeitplan existiert nicht bei uns…wir wissen wann was wie stattfinden soll, aber minütlich durchgeplant ist das nicht.