Zwei Schritt vor...ein Schritt zurück!

Hallo ihr Lieben!
Nachdem ich mich die letzten Tage etwas rar gemacht habe möchte ich euch nun berichten:

  1. Ich hatte am Freitag einen Probestecktermin für meine Hochzeitsfrisur (kirchlich) und muss ehrlich sagen, es war die absolute Katastrophe. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich mir nicht so ganz sicher bin was ich will, aber das ich Löckchen und pompöse Frisuren eher nicht möchte. Dann drehte sie mir erstmal die ganzen Haare auf Lockenwickler. Hmm dachte ich mir, warum? Weil man das so macht für Hochsteckfrisuren. Ok, habe ich über mich ergehen lassen, habe unter dieser Haube fast die Krise bekommen, weil es so heiss war. Dann fing sie an so ganz locker flockig die Haare aufzutürmen :imp: meine Laune sank ins Unermessliche. Ich meinte dann auch gleich zu ihr, halt, dass bin ich nicht, ich bin keine Prinzessin…es half nichts, die Antwort: Ich hätte so ein schlichtes Kleid, ich würde das brauchen. So, so…
    Dann probierte Sie eine etwas schlichtere Frisur aus, alles nach hinten, wie ein riesiger Dutt, ich sagte dann, dass auch das mir nicht gefällt. Das ich was freches, aber eben nicht so klassisch prinzessinnenhaftes möchte. Nun, Ende vom Lied, ich musste für den Scheiss 38 Euro zahlen, habe den Termin am Hochzeitstag erstmal fest gemacht und bin frustriert zu meinem Schatz ins Auto gestiegen (später hat sich meine Verwandtschaft tot gelacht über die Bilder von den Frisuren, aber mir war gar nicht zum Lachen).

  2. Das Gespräch mit dem Pastor war sehr, sehr schön und nett. Ich bin sehr zufrieden mit der Liedauswahl, eigentlich mit allem. Das hat das Frisurdrama gestern abend dann doch etwas wett gemacht.

  3. Wir sind mit Basteln (fast) komplett fertig!!! :stuck_out_tongue: Es fehlen nur noch die ausgedruckten Blätter für die Kirchenheftchen und die Menükarten!

  4. Mein lieber Freund war heute bei seiner Oma, während ich mich zwei Stunden lang bei der Kosmetikerin “quälen” ließ, und da kam dann meine liebe Schwiegermutter dazu…also von Anfang an, wir haben bei der Hochzeitsfeier (nach der Kirche) um Mitternach eine Hochzeitstorte nach unseren Vorstellungen bestellt. Nun meinte meine Schwiegermutter heute, dass sie beim Standesamttag, also Abends beim Polterabend, die Hochzeitstorte stellen wird. Daraufhin meinte ich nur, zu meinem Schatz (denn seine Mutter war ja nicht da): Nö, das will ich aber nicht. Meine Nachbarinnen kümmern sich um den Kuchen und ich will nur EINE Hochzeitstorte. Ist das so schwer zu verstehen? Ich finde zwei einfach scheisse. Außerdem gehört sich das nicht oder sehe ich das zu eng?! Ich habe so einen richtigen Zwergenaufstand im Media Markt veranstaltet, so dass es meinem Freund mal wieder so richtig peinlich war :blush: ! WARUM MACHT SIE SOWAS??? SIE HÖRT UNS NICHT ZU!!!

  5. Mein Kleid ist so gut wie fertig! grins

  6. Ich habe heute mein Standesamt outfit gefunden. Habe mir letztes Jahr zu einer Hochzeit einen tollen Rock gekauft, dazu habe ich mir ein schwarzes Oberteil heute ausgesucht und die passende Jacke. Das gab es letztes Jahr nicht. Also wieder was erledigt.

  7. Ich bin so leicht reizbar im Moment und bin an dem Punkt angelangt, wo ich das Wort Hochzeit schon nicht mehr hören kann!

Bitte rettet mich und sagt mir, dass alles gar nicht so schlimm ist und das meine Reaktion normal ist! :wink:

Liebe Grüße von einer schmollenden Bell

HI Bell!!

Also, das ist alles gar nicht so schlimm. Deine Reaktion ist ganz normal :smile:

Nein, jetzt mal ehrlich, ich denke, das geht wohl jeder von uns so. Wenn man sich so durch’s Forum liest, dann kommt das doch bei jeder durch, dass nicht nur alles Sonnenschein ist bei den Vorbereitungen. Solange Du noch schreiben kannst ZWEI Schritte nach vorne und nur EINEN zurück ist es doch immer noch erträglich :wink: Schlimm wär’s wirklich wenn’s anders rum wäre.

Ich kann Dir auch ein wenig beistehen. Meine Mutter hat letztens auch einfach erzählt sie hätte schon Torten für die Hochzeit organisiert. Ich erwähnte drauf, dass dazu doch noch gar nicht’s ausgemacht war. Wie sie überhaupt darauf kommt… :unamused: Ok, meine Mutter hat ein Gespür dafür mich manchmal in den Wahnsinn treiben zu können. Aber ich bin glaub ich ziemlich ruhig geblieben. Ich hab mir dann gedacht, ok, es gibt Schlimmeres.
… Es kam schlimmer. Zwei Monate vor der Hochzeit sagt plötzlich die Musik ab. :imp: So einfach ist es gar nicht, jetzt noch eine gute Musikgruppe zu finden. Aber wir hoffen, dass wir jetzt doch noch ein gutes Duo gefunden haben. Wie werden sie uns demnächst mal anhören.

Gestern war ich mit ein paar Mädels und meiner Mutter beim Dekoshoppen in einem Großhandel und bei Ikea. War ein lustiger und erfolgreicher Nachmittag. Wir haben super schöne Sachen gefunden.

Die Familie meines Zukünftigen hält sich von den Vorbereitungen total fern, die haben noch nicht einmal gefragt, ob sie was machen sollen oder ob sie uns helfen können. Nicht das ich das jetzt schlimm finde, es stört mich nicht wirklich, wenn wir das ohne ihre Hilfe machen, es haben sich genügend Freundinnen gemeldet, die mir helfen, aber komisch finde ich es schon. Wenn dann noch so ein Spruch käme wie bei Deiner SchwieMu würde ich wohl auch ausrasten. :wink:

Total gefreut hab ich mich über meine Trauzeugin. Wir hatten die Tage mal telefoniert und sie hat mir dann erzählt, sie hat mal eine Excel Liste gemacht, wie unser Tagesablauf sein wird. Fand ich total lieb, da wir noch gar nicht so weit im Detail geplant hatten und sie sich aber schon die Arbeit dafür gemacht hat. Sie hat sich im Internet rumgelesen, was denn überhaupt die Aufgaben von den Trauzeugen sind. Und da können wir uns auch total auf sie verlassen, dass sie uns helfen, den Tag zu managen und alles gut ablaufen zu lassen. Das freut mich total, dass sie das wirklich ernst nehmen und sich richtig reinsteigern, obwohl beide momentan von Arbeit eingedeckt sind, nehmen sie sich noch genügend Zeit dafür!!

So, das waren jetzt einige Eindrücke von unserer Hochzeitsvorbereitung. Ich denke, es geht wohl jeder von uns so, dass schöne und negative Erlebnisse in dieser Zeit vorkommen, oder?
Lass den Kopf nicht hängen!

Alles Liebe
Gina

meine “ichkannnixmehrvonhochzeithören” phase ist vorbei :smiley:
momentan bin ich wieder gaaanz entspannt und ruhig
es gibt jetzt einige dinge bei der hochzeit, die wir niemanden erzählen, weils sonst auch wieder heißt : warum das jetzt? braucht ihr nicht! ist unnötig! blabla bla

wir werden eine hochzeitstorte haben, und vielleicht doch einen sektempfang gleich nach der kirche.

die familie ist manchmal echt nervig wenns nicht um ihre sachen geht sondern um UNSERE hochzeit. da wollen sie dan planen und mitreden und unsere meinung wir überhört…

ja, die phase “ich wünschte alles wäre schon vorbei und worauf hab ich mich eingelassen” ist ganz normal!! Ich habe mich zwischendurch gefragt, warum wir nicht einfach ganz allein irgendwo geheiratet haben, dann können sich wenigstens nicht tausend leute einmischen!!!
Habe mich vorher fast ständig mit meiner mutter gestritten, weil sie im alleingang lauter sachen geplant hat (zum beispiel eien zweite garnitur blumen für die kirche bestellt, weil sie unbedingt wollte, dass wir blumen in der kirche haben :imp: , oder für mich brautjungfern gefragt hatte als ich noch gra nicht sicher wusste, ob ich welche - und wen - möchte)
Aber je näher die Hochzeit rückt, desto besser wird es eigentlich. weiß nicht warum. vielleicht wurde ich ruhiger - jedenfalls ging dann alles so, wie wir uns das vorgestellt hatten.
lg

Hey!
heute bin ich einen Schritt weitergekommen! Ich war beim Probestecken und Schminken fürs Standesamt und ich bin sehr glücklich. Habe eine stinknormale “Banane” und oben gucken die Haare so in wilden Strähnen raus. Außerdem durch meinen Frust beim anderen Friseur für dich Kirche, habe ich der Dame erlaubt mir erstmal die Haare um viele Zentimeter abzuschneiden! grins Genau das wollte die blöde andere Friseurin nicht. Ätsch bätsch. Da ich da eh nie wieder hin gehe, fühle ich mich richtig “schön”. :laughing:

Ich glaube ich will die gleiche Frisur für die Kirche, aber dann halt mir Zeug im Haar. Vielleicht wirklich eine große Blume oder so. Oder ich bastel mir aus den Stoffresten meines Brautkleides so kleine Röschen zum reinmachen. Was meint Ihr?!

Liebe Grüße

@bell:
dein bericht hat mich wirklich zum schmunzeln gebracht. vor allem der bericht über dein haaraufsteckabenteuer und das gelächter deiner family über die fotos und ein “jetzt hab ich’s der anderen friseurin aber gezeigt” :laughing:

vielleicht tröstet es dich ein bisser’l ich stecke noch voll und ganz in meiner
“ichkannnixmehrvonhochzeithören” (wortlaut “schnecker’l”) phase - mitten drinnen …

das ist ja super zu hören, dass du jetzt eine tollen frisör hast, der macht, was du willst
wenn dir die banane so gut gfällst, dann kannst du sie natürlich auch zur kirchlichen tragen :smiley: hast du da ein diadem oder nen schleier? oder möchtest du nur blümchen rein?

Hi, ich habe weder einen Schleier, noch ein Diadem. :blush: Blumen vielleicht? Also aus Stoff oder so?!

Meinem Freund hat die Frisur auch gut gefallen und das ich endlich nicht mehr so lange Zotteln habe, sondern das die Haare auch wieder ins Gesicht fallen.

bin am überlegen, was auf oder an einer banane richtig richtig toll aussehen würde. würdest du bei kirchlichen banane (hört sich irgendwie lustig an :laughing: ) auch die haare rausstehen lassen?

Lach, naja, zu streng sollte es nicht sein. Denn ich kann mich nicht so recht damit anfreunden, díe haare halboffen zu tragen…

hast du schon bestimmte blumen im auge für den braustrauß und die deko? da wäre es vielleicht besonders schön, wenn du die gleiche in den haaren trägst. allerdings in der farbe des kleides

und welchen schmuck? perlen oder strass?

ich schon wieder
es gibt doch so schöne kämmchen mit blüten oder perlen oder strasssteinen

ich schick dir mal ne pn

perlenkette in verschiedenen creme und rosatönen…blumen weiß ich erst am donnerstag nächste woche genau. habe dann das zweite treffen mit der floristin. die will dann ihre skizze vorlegen. grins. sorry, schreibe mit dem laptop auf dem sofa und gucke nebenher fussball mit meinem schatz.

Hey Mädels!

Ich habe mein Kleid!!!
Es hängt hier zu Hause bei meiner Nachbarin am Kleiderschrank und ich finde es soooo schön! Der Stoff ist wirklich ein Traum und der Rock schwingt so schön…ichhabnemacke

Und trotzdem stellt sich bei mir weder Nervösität noch Aufregung ein…naja, noch ein paar Tage haben wir ja, bestimmt wenn ich am Freitag alles erledigt habe und am Samstag meine Trauzeugin anreist und wir meinen JGA feiern, dann kommt bestimmt die Aufregung!

Nach 7 Tage und 11 Tage…der Countdown läuft…

Liebe Grüße von einer glücklichen
Bell

sei froh wenn du noch ned nervös bist. ist doch viel besser so

Naja, alle fragen mich ob ich schon nervös bin und immer wenn ich verneine, dann gucken die so komisch!

so wars bei mir beim standesamt. ich hatte überhaupt keine eile beim frisör und die meinte, dass es selten so ruhige bräute gäbe.

Als ich heute in der Weddingstyle den 100-Tage-Countdown gesehen habe, hätte ich dem Typen in der S-Bahn neben mir am liebsten in den Schoß gekotzt! :wink:

Ich bin so etwas von nervös, dabei habe ich noch 2 Monate!!! Aber es liegt wohl auch am Stress mit meiner Schwiemu und an meinem grundsätzlichen Wesen, bin immer total hibbelig…

Fazit: Ich beneide euch beide echt! :wink:

LG diesahne

Sandra, ich habe mich gerade kaputt gelacht!!! Lag es daran, dass du noch so viel zu tun hast, oder weil der Typ zum kotzen war?! :wink: :wink: :wink: