Zweite Seite der Einladung für Abends wie gestalten?

Nach dem ich jetzt mit der Fassung unserer Einladung für die Trauung und das Kaffee trinken danach recht zu frieden bin weiß ich nicht so recht wie ich auf der Seite danach mit der Einladung für abends beginnen soll. Abends sind übrigens nicht alle eingeladen die zur Trauung eingeladen sind.Und es findet vom Prinzip in gleichen Location statt, nur das Nachmittags alles draußen bzw. im Zelt stattfindet und Abends drinnen.

Hier mal die erste Einladung:

Wir laden Euch herzlich zu unserer Hochzeit
am Samstag, den 0x.August 2008 ein.
Die Trauung beginnt um 14.00 Uhr
im Platanenhof des Hotels xxxxx in Bad xxxxxxx.
Anschließend möchten wir Euch zu Kaffee & Kuchen
in die Stadtmission in xxxxxxxxx einladen.
Wir würden uns freuen,
diesen Tag mit euch zu verbringen.

(ich weiß ehrlich auch net ob der letzte Satz nicht ein wenig holbrig ist)

Nach dieser Seite kann ich auf der nächsten halt schlecht mit anschließend, wir laden euch ein oder so beginnen.

Wie ich euch kenne habt ihr bestimmt einige gute Ideen!

Dake sehr!

Korle

Liebe Korle,

wie wäre es denn, wenn Du diesen Text “streckst”, also auf beide Seiten verteilst, vielleicht mit Eurem Trauspruch ergänzt etc. und dann für die Abendgäste ein Einlegeblatt machst? Dann kannst Du wunderbar selektieren, wer zu welchem Anlass kommen soll.

ja, ja, das ist schon so geplant das ich für die Abendgäste ein Einlegeblatt, bzw. eine zweite Seite mache aber die Frage ist wie ich diese Seite einleite da ich keine Einleitung aus der Seie davor nehmen will (wir laden euch herzlich ein, Anschließend) Ich will mich ja nicht wiederholen.

Hallo!
Wenn du den Seitenumbruch an der Stelle nach dem Kaffeetrinken in der Stadtmission machst, könnte auf dem Einlegeblatt für die Abendgäste die Info für abends kommen und auf der folgenden Seite (wieder für alle) das wir freuen uns…

Also ich erkläre euch mal wie unsere Einladungen aufgebaut sind dann versteht ihr evtl. besser was ich meine.
Unsere Einladungen bestenen aus mehreren einzelnen Blättern die oben in der Ecke mit einem Band zusammen gahalten werden.

  1. Titelblatt
  2. Allgm. Einladung
  3. Einladung für Abends (halt nur für die die Abends eingeladen sind)
  4. Wegbeschreibung1
  5. Wegbeschreibung2
  6. Thema Gästebuch
  7. Thema Geschenke
  8. Thema Rückmeldung, Diverses

Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe (ich hoffe es…) brauchst Du einen Einladungstext für den Abend, der anders sein soll, als der für die “Allgemeinheit”.
Hier mein Vorschlag:
Den Abend unseres Hochzeitstages möchten wir gerne mit Euch gebührend feiern! Unser Hochzeitsfest beginnt um xy Uhr im … Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

Statt: Wir würden uns freuen, diesen Tag mit euch zu verbringen.
werde ich zB schreiben (auch nur Agape): Wir würden uns freuen, mit euch auf unser Glück anzustoßen!

Für die Abendeinladung zB

Im xxx möchten wir dann mit euch den Tag bei einer schönen Hochzeitsfeier ausklingen lassen / feiern / …

oder

Unsere anschließende Hochzeitsfeier beginnt um xxxx Uhr im xxxx. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Wir haben:

Den Start in unser Eheleben möchten wir *dann und dann da und da * geimsam mit euch feiern.

Druckst Du die Einladungen selber aus? Wenn ja, dann könntest Du ja einfach das eigentliche Einladungsblatt in zwei Varianten gestalten - einmal so wie du es jetzt hast für die “Nur-Nachmittags-Gäste” und einmal, wo du dann für die Ganztagesgäste schreibst “Anschließend wollen wir in der Stadtmission mit Euch feiern” oder ähnliches. Geht natürlich nicht (bzw. ist eine Preisfrage), wenn du die Einladungen professionell drucken lässt.

Wir haben insgesamt drei verschiedene einladungen gedruckt
einmal für standesamt, kirchliche trauung mit anschließender feier und dann für die poltergäste am abend. allerdings alles in reimform:
Wir schließen den Bund fürs Leben und laden euch … herzlich ein, bei unserer Polterhochzeit Gast zu sein

Am … um … läuten für uns die hochzeitsglocken in…

Im Anschluss an den Gottesdienst möchten wir mit euch im … den Start in unsere Ehe festlich feiern.

bzw

Die Eheschließung findet am … um … im … statt und dann der obere Text

Wer poltert wie nach alter Sitte ist gern gesehen ab … im … in unserer Mitte. Viel Glück, das ist des Polterns Zweck, doch werft nur POrzellan lasst Unrat weg.
mit dem entsprechenden oberen Text

Vielleicht hilft dir das ja, hab wegen dem text ewig gegoolt

Hallo!
Also das mit dem “würde” im letzten Satz heißt eigentlich, dass man davon ausgeht, dass die Gäste nicht kommen (wenn man ganz penibel ist)
wir wollten aber auch nicht schreiben: “wir freuen uns” weil man dann davon ausgeht die Gäste kommen.
Wir sind dann bei dem: wir würden uns freuen diesen tag mit euch zu erleben geblieben.
Den Vorschlag von Gogo fand ich ganz gut.